Machbar? Machbar!

Die Kaltschlagspezialisten von OBTEC prüfen bei jedem Auftrag detailliert, ob dieser realisierbar ist. Auf der Basis von Kundenzeichnungen stellen sie zunächst sicher, dass die Kaltmassivumformung für dieses Bauteil die passende Lösung ist. Ziel der Planung ist immer, mit möglichst wenigen Pressvorgängen auszukommen.

Erfahrung ist dabei die wichtigste Voraussetzung. Unsere Experten verfügen über umfangreiches, aus der täglichen Praxis gewachsenes Wissen. Bei ihrer technischen Beratung geht es immer um eine möglichst wirtschaftliche Lösung für den Kunden: das optimale Zusammenspiel von technischer Machbarkeit, benötigter Qualität und einem fairen Preis.

Extreme Kräfte – extreme Präzision

Verdrängen nicht entfernen – darum geht es bei der Kaltmassivumformung. Denn anders als bei der spanenden Bearbeitung wird kein Material weggefräst, um die gewünschte Form zu erhalten. Durch die massiven Kräfte, die bei der Verarbeitung auf das Material einwirken, verändert es sozusagen seine Fließrichtung. Mit dem Verfahren erreicht man eine hohe Genauigkeit, bis zu Maßtoleranzen von einem Hundertstel.

Je nach der Komplexität des Produktes lässt sich die Bearbeitung wählen. Sie reicht vom einfachen Doppeldrücker bis zur hochkomplexen 5-Stufenpresse. Egal, wie viele Schritte das Verfahren hat, es zeichnet sich immer durch große Geschwindigkeit und minimalen Materialabfall aus.

BET Testcenter

Das große BET Testcenter ist Teil der Unternehmensgruppe OBO. Vor Ort lassen sich hier eine Reihe der geforderten Material- und Belastungseigenschaften schon während der Entwicklung oder Fertigung prüfen.