• News zum Unternehmen

Immer fest verbunden - Einspritzelemente von OBTEC

OBTEC bietet Kunden nun auch Einspritzelemente für Kunststoffe mit zahlreichen Optionen...

Als einer der führenden Hersteller von Schweißbolzen nach DIN EN ISO 13918 sowie Sonderschrauben nach Zeichnung hat sich OBTEC bereits seit längerem einen Namen gemacht.  Im Bereich der der Kaltformteile ist nun in den letzten Jahren eine spezielle Art von Verbindungselementen hinzugekommen: Einspritzelemente für Kunststoffe wie Krallenschrauben, Rändelbolzen oder Abstandsbuchsen. Ob aus Einsatzstahl, Edelstahl oder Aluminium: Im Drahtbereich von 3 bis 14 mm und einer Länge des Endproduktes von 100 mm ist vieles möglich. Die Rohlinge werden von den OBTEC‐Endkunden mit Kunststoff ummantelt und finden als Kugel‐ oder Vierkantbolzen sowie diversen anderen Formen vornehmlich Einsatz in der Automobilindustrie. Dabei hat man deren hohe Qualitätsanforderungen immer im Auge:

  • Null-Fehler-Philosophie
  • Fertigungssteuerung durch BDE-Syteme
  • Werkerselbstkontrolle durch kameragesteuertes SPC-System
  • 100%-Kontrolle mit Kamerasortiermaschinen

Um die Kosten bereits in der Entwicklungsphase möglichst niedrig zu halten, unterstützen die OBTEC Anwendungsberater direkt vor Ort. Seriennah hergestellte Prototypen ab 1 Stück können in kürzester Zeit über einen Prototypen‐Express zur Verfügung gestellt werden.

Immer fest verbunden. - Mit Einspritzelementen von OBTEC.

www.obtec.eu